Feinrichtmaschinen

Unsere Feinrichtmaschinen kommen dann zum Einsatz, wenn Restspannungen ausgeglichen werden sollen

und ein Blech bzw. ein Band im darauffolgenden Prozess spannungsfrei benötigt wird. Das ist deshalb wichtig, weil sich sonst im nachfolgenden Stanz- oder Biegeprozess unplanmäßige Verformungen ergeben können. Dafür braucht es die richtigen Walzen: je kleiner der Walzendurchmesser, desto wirksamer die Walze. So beträgt der Durchmesser unserer kleinsten Walzen gerade mal 24 mm. Die Feinrichtmaschinen sind somit besonders präzise und robust konstruiert – die Voraussetzung, damit die Walzen bei der hohen Antriebskraft, die auf sie wirken, nicht beschädigt werden.

Des Weiteren können Stützrollen, die eine Durchbiegung der Richtwalzen verhindern, eine Laufspur auf der Materialoberfläche hinterlassen. Das wird mit der 6-high-Bauweise verhindert: Über den Richtwalzen haben wir eine Reihe gleichlanger Walzen angeordnet – die Zwischenwalzen – und darüber dann die eigentlichen Stützwalzen. Im Querschnitt hat man dann von der untersten bis zur obersten Stützwalze sechs Walzenebenen – daher auch: 6-high-Bauweise. Das von uns entwickelte Reinigungssystem hält dabei die Richtwalzen optimal sauber und schützt so die Materialoberfläche – damit wir Ihnen ein perfektes Produkt garantieren können.

„Bleche bearbeitet man am besten mit System“.

Hans-Werner Preuß

Ansprechpartner

Hans-Werner Preuß

Vertrieb

hans-werner.preuss@gsw-group.com

Telefon: +49 2152 2033-26

Ulrike Füngerlings

Kundenbetreuung

gsw.kundenbetreuung@gsw-group.com

Telefon: +49 2152 2033-109

Product Info